Beratungsbüro Günter Schlagowski
Beratungsbüro Günter Schlagowski
 

Herzlich willkommen!

Multivalente Beheizungssysteme und effiziente komplete Baukonzepte, Neubau und Thermomodernisierung

Beratung Entwicklung Konzepte • Wissenstransfer

 

Globallösungen und Baukonzepte um Passivhaus

 

Unser international anerkanntes Beratungsbüro mit dem Hauptsitz in Bremen definiert zukunftsweisende Baulösungen die zu einer Harmonie zwischen der Ökonomie und Ökologie führen (Kapital, Natur und Technik).

 

In persönlichen Beratungsgesprächen bieten wir Interessenten die Möglichkeit unseren Know-how in eigene Projekte zu integrieren und somit einen wichtigen Beitrag für gesundes, wirtschaftliches und ökologisches Bauen zu leisten.

Ob Wohnhausprojekte, Schulobjekte, Kindergärten, Büroobjekte oder Gottesgebäude, Erholungszentren, Sportzentren und Schwimmhallen, sowie Industrie, Gewerbe und Landwirtschaft - nach den jeweiligen Bedürfnissen der Investoren beraten wir professionell und detailliert.

 

Im Mittelpunkt steht für uns der Mensch - die wärmephysiologische Lösung, verbunden mit rationeller und effizienter Energienutzung!

 

Leben ohne Energiesorgen.

Aktuelle Themen

20.12.2014: Die energetische sorglose-Zukunft und nachhaltiger Klimaschutz

 

Das Passivhaus vermindert den Bedarf für Heizung-Kühlung und Trinkwarmwasser um gut 90% im Neu und Altbau.

Bedingt dass wir in Europa, fast über alle regionale Netze für Strom und Gas zur Verfügung haben, einschließlich Erdgasspeicher, können wir in jeder Region eine regionale Lösung als nachhaltige wirtschaftliche Lösung verwirklichen. Erst die Minimierung des Bedarfs durch das Passivhaus und dann die wirtschaftliche Lösung mit der aktiven regionalen erneuerbaren Energie.

60% Solarenergie und 40% Windenergie sorgen für die Energie – und sorglose Zukunft. Die überschüssige erneuerbare Energie aus Sonne und Wind wird in künstliches Erdgas umgewandelt und in den regionalen Erdgasspeichern gespeichert, um dann diese Energie GAS ZU VERWENDEN; WENN SONNE UND Wind nicht in ausreichendem Menge oder mal gar nicht zur Verfügung stehen.

Das ist alles – so einfach wie genial. Nur umsetzen muss man diese Lösung mit der unvergleichbare Nachhaltigkeit im Klimaschutz und der nachhaltigen regionalen Wirtschaft.

Europa kann für die gesamte Welt ein Markenzeichen setzen. Sollen auch nicht länger warten.

Damit gelingt uns die Energiewende wirklich und die überfällige beispielhafte und nachahmens- werte Lösung für die den gesamten Globus in der CO2 Reduktion und die 2 K Temperatur-Reduktion ist kein Thema mehr, da mehr erreichbar seien werden, worüber sich Personen während der Klimakonferenzen nicht einig werden konnten, da falsch gedacht und gehandelt wird. Nicht eine Energieart auf eine andere nur zu ändern, sondern den sinnlosen Bedarf zu minimieren, was jedes Land erbringen kann.

Ob Industrieländer- Schwellenländer oder Entwicklungsländer.

Nicht wie bisher: den hohen Komfort du Wohlstand für nur wenige mit viel Energiebedarf zu schaffen und zu sichern, sondern allen Menschen auf dieser Erde mit weniger Energiebedarf den Komfort und Wohlstand zu ermöglichen.

In diesem Sinne handeln wir sinnvoll und mit Verstand in Europa – beispielhaft.

 

Günter Schlagowski

 

 

Present Topics

0/2014:      The energetic carefree future and sustainable climate protection

 

The passive house reduces the need for heating-cooling and domestic hot water by a good 90% in old and new buildings.


Because we in Europe have available almost all regional networks for electricity and gas, including gas storage, we can achieve a sustainable economic solution in each region a regional solution.

First the minimizing the needs by the Passive House and then the economical solution with the active regional renewable energy.

60% solar and 40% wind power provide the energy - and carefree future.

The excess renewable energy from the sun and wind is converted into artificial gas and stored in the regional natural gas storage, then this energy GAS TO USE; WHEN THE SUN AND wind not available in sufficient quantity or not times.
That's it - simple and ingenious. Only you have to implement this solution with the incomparable sustainability in climate protection and sustainable regional economy.

Europe can put a trademark for the entire world. Should not wait any longer.

In order to succeed, the energy transition and the overdue illustrative and exemplary solution for the entire globe in CO2 reduction and the 2 K temperature reduction, what people at the climate conference could not agree, since is wrong to think and act.

 

Not to change one energy to another, but to minimize the senseless demand, which can provide each country. Whether industrial lands, emerging or developing countries.


Not as before: to ensure the comfort and well-being for a few with a lot of energy demand, but to enable all people on this planet with less energy demand comfort and prosperity.

 

In this sense, we act more so than in Europe - as an example.

 

Günter Schlagowski

 

 

Hier finden Sie uns

Anfahrt Haferwende 27 Anfahrt

Kontakt

Dipl. Ing. Günter Schlagowski
Haferwende 27
28357 Bremen

Tel. +49 421 211210

Wichtige Termine:

08. + 09. Februar 2017

VIII Passivhaus-FORUM in Poznan während der BUDMA,

siehe www.pibp.pl, www.budma.pl

28. + 29. April 2017

XX internationale Passivhaus-Forum und
21-tes internationales    Passivhaus- Forum in Wien.

Am 30. April Besichtigung von Passivhausobjekten in Wien,

siehe www.passivhaustagung.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Günter Schlagowski